Comeback der Blasmusik

Standkonzert an der Schiffsanlegestelle

Die Viel-Harmonie beim Standkonzert an der Schiffsanlegestelle in Kelheim unter Einhaltung des Mindestabstands.        Foto: Daniel Neumann

Fast alle Veranstaltungen wurden bereits für das Jahr 2020 abgesagt – dies Namen die Musikerinnen und Musiker der Viel-Harmonie zum Anlass ein eigenes kleines Standkonzert zu organisieren. Nachdem wochenlang keine Proben erlaubt waren, nahmen die Viel-Harmonie´ler Ende Juni den Probenbetrieb wieder auf. Damit auch die Öffentlichkeit wieder in den Genuss der Blasmusik kommt, spielte das Orchester am Sonntag, den 12. Juli an der Schiffsanlegestelle in Kelheim ein Standkonzert. Bei einer Mischung aus traditioneller bayerisch-böhmischer und moderner Blasmusik lauschten gespannt viele Besucher und genossen bei herrlichem Wetter am Donaurand das Konzert. Auch Kelheims neuer 1. Bürgermeister Christian Schweiger folgte der Einladung der Viel-Harmonie und freute sich über das Engagement des Blasorchesters um Dirigent Korbinian Wimmer.

Bei der anschließenden Einladung der Kelheimer Schifffahrt auf eine Fahrt nach Weltenburg genossen die Musikerinnen und Musiker die Schönheit unserer Heimatregion.

Das Konzert war als einmalige Aktion geplant – aber vielleicht ist dies auch der Start einer zukünftigen Konzertreihe in Kelheim? Das passende Ambiente ist bereits gegeben.